Wir alle kamen als neugierige und kreative Weltentdecker in dieses Leben.
Wir alle waren einmal kleine, liebenswürdige und kreative Genies …

Als Erwachsene haben wir diese lern- und erfahrungsorientierte Grundhaltung häufig verloren. Damit verliert unser Leben seinen inneren Antrieb, unser Potenzial verkümmert.


Ziel meiner Arbeit ist es, diesen Prozess der Entfremdung von unserer wahren Natur offenzulegen und Menschen zu unterstützen, ihr Potenzial zu spüren und verantwortungsbewusst zu entfalten – aktiv und engagiert.


Psychologisch-psychotherapeutisches Wissen folgt keinem „wissenschaftlich fundierten“ Kanon. Unterschiedliche Berater oder Therapeuten können das gleiche Thema gänzlich unterschiedlich bewerten und kommen so zu durchaus gegensätzlichen Strategie-Empfehlungen und Herangehensweisen.

Selbst bei so wichtigen Themen wie etwa der Ablösung von den Eltern, der Relevanz und Sinnhaftigkeit von Diagnosen oder der Frage, wie persönlich und vertraut der Kontakt zwischen Berater und Klient sein soll und darf, gibt es wenig Übereinstimmung.

Damit Sie sich ein Bild davon machen können, für welche inhaltlichen Positionen ich stehe und was Sie bei mit erwarten können, veröffentliche ich hier einige Grundlagen-Texte. Zumeist sind es Veröffentlichungen, die ich in der Community des ONE Next Step – Training veröffentlicht habe und die hier geringfügig modifiziert nachzulesen sind.

                Der lange und manchmal mühevolle Weg der persönlichen Transformation – Veröffentlichung: www.sein.de/ Februar 1999 – Wir alle kommen immer wieder an den Punkt an dem die persönliche “Suche nach dem Licht”, die Überwindung persönlicher Krisen und Schicksalsschläge zur drängenden Notwendigkeit wird. In einer Welt an der Schwelle zum dritten Jahrtausend, die sich in einem geradezu dramatischen Umwandlungsprozess befindet, ist es natürlich und wenig verwunderlich, dass auch wir, jeder einzelne, mit großen und manchmal unüberwindlich scheinenden Herausforderungen […] Mehr erfahren ...
  Vorwort zur Einordnung Die beiden Texte – das Dilemma mit den Eltern I & II – mögen für Manche(n) schwer verdaulich sein und Ängste schüren. Vielleicht erwecken sie den Eindruck, es solle ein Keil getrieben werden zwischen Eltern und Kinder und das oft schwierige Verhältnis zusätzlich belastet werden. Mein Anliegen ist das genaue Gegenteil. Ich veröffentliche sie hier, um einen Ansatz zu Heilung und Versöhnung zu beschreiben, der mir aus meiner therapeutischen […] Mehr erfahren ...
 Vorwort zur Einordnung Die beiden Texte – das Dilemma mit den Eltern I & II – mögen für Manche(n) schwer verdaulich sein und Ängste schüren. Vielleicht erwecken sie den Eindruck, es sollte ein Keil getrieben werden zwischen Eltern und Kinder und das oft schwierige Verhältnis zusätzlich belastet werden.   Mein Anliegen ist das genaue Gegenteil.  Ich veröffentliche sie hier, um einen Ansatz zu Heilung und Versöhnung zu beschreiben, der mir aus meiner therapeutischen Arbeit […] Mehr erfahren ...
 – Markus Klepper / April 2017 – Andauernd müde und antriebslos, immer wieder erschöpft und überfordert – wer kennt diese „Begleiterscheinungen“ eines aktiven Lebens mit vollgepacktem Terminkalender nicht? Sie scheinen dazuzugehören, geht es doch „allen“ so. Dabei übersehen wir allzu leicht, dass diese Stress- und Warnsignale von Körper, Geist und Seele oft Vorboten oder gar Symptome einer gefährlichen Burnout-Erkrankung sind. Nach Untersuchungen der DAK hat sich deren Krankheitslast seit 2006 verzwanzigfacht […] Mehr erfahren ...